Presse

Der Kammerchor Landsberg am Lech e. V. hat in seiner Geschichte schon mehrere herausragende Werke aufgeführt. Hier finden Sie eine kleine Auswahl:

06.01.2018: Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach
Der Kammerchor Landsberg am Lech feiert 2018 das 75. Jahr seines Bestehens. Wir begannen unser Jubiläumsjahr mit dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach: nachmittags mit einem eigens von Silvia Elvers konzipierten Konzert für Kinder sowie abends mit der Aufführung der Kantaten 1 bis 3 und 6.
Leitung: Silvia Elvers
Bericht im Kreisboten Landsberg vom 08.01.2018 >
Bericht im Landsberger Tagblatt vom 09.01.2018 >

07.05.2017: Ich will das Morgenrot wecken
Ein gemeinsames Konzert veranstalteten der Kammerchor Landsberg am Lech e.V., der Kinder- und Jugendchor DoReMi und der Landsberger Kinder- und Jugendchor in der Kauferinger Pfarrkirche Maria Himmelfahrt. Es erklangen in der fast ausverkauften Kirche die „Mass of the Children“ von John Rutter und die „Chichester Psalms“ von Leonhard Bernstein. Max Frey (emeritierter Professor für Chordirigieren an der Hochschule für Musik München) würdigte die Aufführung in der Bayerischen Sängerzeitung.
Leitung: Silvia Elvers
Vorankündigung im Kreisboten Landsberg vom 15.03.2017 >

12.11.2016: Benefizkonzert des Rotary-Club zur Sanierung des Bayertors
Für den Landsberger Rotary-Club veranstaltete der Kammerchor Landsberg am Lech e. V. in der Kirche zu den Heilig Engeln ein Benefizkonzert zu Gunsten des 1425 erbauten Wahrzeichens der Stadt – dem Bayertor. Dabei wurden die Zuhörer zu einer abwechslungsreichen Zeitreise von der Romantik bis hin zur Gegenwart mitgenommen.
Leitung: Silvia Elvers
Vorankündigung im Landsberger Tagblatt am 28.10.2016 >
Bericht im Landsberger Tagblatt vom 15.11.2016>
Bericht von der Spendenübergabe im Landsberger Tagblatt vom 17.12.2016 >
Bericht im Landsberger Extra vom 21.12.2016 >

20.03.2016: Konzert Johannespassion von Johann Sebastian Bach
Zum Palmsonntag konnten die Konzertbesucher eines der faszinierendsten Werke von Johann Sebastian Bach hören. Zur Zeit des Barock war es ungewöhnlich, dass ein Komponist die Eigenheiten des einen Evangelisten sowohl textlich als auch musikalisch so deutlich herausarbeitete.
Unterstützt wurde der Kammerchor dabei von den Solisten Christian und Felix Rathgeber, Johannes Gruber, Ina Weißbach und Franziska Gündert. Dabei wurde der Kammerchor vom Originalklang-Orchester „La Banda“ begleitet.
Leitung: Silvia Elvers
Bericht im Landsberger Tagblatt vom 23.03.2016 >
Bericht im Kreisboten Landsberg vom 22.03.2016 >

15.11.2014: Konzert Duruflé-Requiem
Der Kammerchor führte das Requiem von Maurice Duruflé in der Fassung für Orgel Solo und Chor auf. Dazu war es erforderlich, dass man für das Konzert in die Stadtpfarrkirche Landsberg umzog. Zuerst konnte man Teile aus der Missa Brevis von Nikolai Gersak hören, der den Kammerchor selbst an der Orgel begleitete. Abgerundet wurde das Konzert durch „vier ernste Gesänge“ von Johannes Brahms, die Johannes Gruber vortrug.
Leitung: Silvia Elvers
Bericht im Landsberger Tagblatt vom 15.11.2014 >

02.04.2014: Ein Logo für den Kammerchor
Drei Streifen, vier Ringe oder ein markanter Schriftzug – Viele Firmen sind allein am Logo zu erkennen. Mit einem einheitlichen, unverwechselbaren Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit kann eine Organisation leicht wiedererkannt werden. Diese und weitere Überlegungen stellten auch die Vorstände des Kammerchor Landsberg am Lech e.V. an, als sie sich Gedanken über ein Chor-Logo machten.
Bericht im Landsberger Extra vom 02.04.2014 >

08.12.2013: musikalische Gestaltung des 2. Advent
Vor 70 Jahren trat der Kammerchor zum ersten Mal in Erscheinung – am 2. Advent mit der Deutschen Adventsmesse von Ulrich Mayrhofer. Anlässlich des Jubiläumsjahres führte der Kammerchor diese Messe gemeinsam mit ehemaligen Sängern auf.
Leitung: Silvia Elvers
Bericht im Landsberger Tagblatt vom 11.12.2013 >

23.06.2013: Tristis – Konzert mit Chor und Saxofon
Am Vorabend des Totensonntags zeigte der Kammerchor Landsberg unter der Leitung von Silvia Elvers in der Hl.-Kreuz-Kirche, wie facettenreich und berührend Musik zum Thema “Tod und Vergänglichkeit” sein kann. Es wurde sowohl die Vergänglichkeit unserer Umwelt, unserer Habe als auch unseres Lebens beleuchtet. Ein Programmblock gab schon Ausblick auf die Passionszeit und war dem Tod Jesu gewidmet.
Die Vielstimmigkeit des Gesamtchores wechselte sich ab mit Solisten-Ensembles (fast alle aus den Reihen des Chores), mit Stücken für Chor und Saxophon, und mit Saxophon-Solo-Werken von Johann Sebastian Bach, Ryo Noda und Paul Creston. Veronika Sax – selbst Sängerin im Kammerchor und als Saxophonistin weithin bekannt – bereicherte mit Ihrem Instrument den Abend.
Leitung: Silvia Elvers
Bericht im Landsberger Tagblatt vom 28.11.2013 >

26.06.2013: Gründungsmitglied Christl Kemeny erinnert sich
In einem Interview erinnert sich unser Gründungsmitglied Christl Kemeny an die Anfänge des Kammerchores.
Bericht im Landsberger Tagblatt vom 26.06.2013 >

22.06.2013: Jubiläumskonzert Te Deum for the Victory of Dettingen
Das Jubiläumskonzert stand ganz im Zeichen von Georg Friedrich Händel. Das Hauptwerk, das Dettinger Te Deum, komponierte Händel 1743 anlässlich der Feier des Sieges von Dettingen, als König Georg II. von Großbritannien die Franzosen im Österreichischen Erbfolgekrieg in Dettingen am Main (nähe Aschaffenburg) besiegte.  Dieses Werk wurde am 27.11.1743 in Gegenwart des Königs in der Kappele von St. Jame’s Palace in London feierlich uraufgeführt. Das Dettinger Te Deum wurde bereits zu Händels Zeiten eines der beliebtesten Werke in der Festlichen Kirchenmusik. Es wurde bei offiziellen Dank- und Fest-Anlässen gesungen und daher von der Chorleiterin Silvia Elvers als passendes Werk „zum 70-Jährigen“ ausgewählt.
Das zweite Werk des Jubiläumskonzerts war das „Laudate pueri“ für Chor, Orchester und Solosopran (gesungen von Claudia Reinhard). Bei der Zusammenstellung des Konzertprogramms war für den Kammerchor das Werk auch deshalb interessant, da es zum Thema hat, dass Kinder Gott singend preisen. Dies wiederum stellt einen Bezug zum Jubiläum dar, da der Kammerchor 1943 ja ursprünglich als Jugendchor gegründet wurde.
Passend zur Freude über das 70-jährige Bestehen hat der Kammerchor die doppelchörige Motette „Das ist meine Freude“ von Johann Ludwig Bach einstudiert, welche den festlichen Konzertabend unter der Gesamtleitung von Silvia Elvers abrundete.
Leitung: Silvia Elvers
Bericht im Landsberger Tagblatt vom 24.06.2013 >
Bericht im Kreisboten vom 26.06.2013 >

24.02.2013: Eröffnung des Jubiläumsjahres mit einer Fastenmesse
Vor 70 Jahren wurde der Kammerchor Landsberg durch Pfarrer Josef Hartlmaier gegründet. Das Jubiläumsjahr wurde mit der Messe „Dixit Maria“ von Hans Leo Hassler eingeläutet.
Leitung: Silvia Elvers
Bericht im Landsberger-Tagblatt vom 01.03.2013 >


zum Pressearchiv >